Go IN MicrofaserJazzpants 4 Stck

UERAsEJozR

Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.)

Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.)
  • Jazzpant im 4er-Pack
  • Mit weichen Einfassungen
  • Bequeme Passform
  • Elastische Microfaser-Qualität
  • Bündchen und Beinausschnitt mit Wellenkante
Die Jazzpants 4er-Pack von Go In sind besonders praktische und feminine Alltagsbegleiter. Eine feine Mäusezähnchenborte am Bündchen und am Beinausschnitt verleiht den Slips ihre verspielte Note. Dank ihrer elastischen Stoffqualität schmiegen sich die Damenslips perfekt an die Haut und bieten einen hohen Tragekomfort. Mit den unkomplizierten Jazzpants im 4er-Pack von Go In geht es bequem und stylisch durch den Alltag! Obermaterial aus 92% Polyamid 8% Elasthan.
Material & Produktdetails
92% Polyamid 8% Elasthan (LYCRA®).
Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.) Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.) Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.) Go IN Microfaser-Jazzpants (4 Stck.)

MAYBELLINE New York ColorShow Nagellack, Nagellack

New Balance Sneaker Ml840ajd rotweißgrau
  • Airsoft Sandale mit PULaufsohle schwarz
  • SKECHERS PERFORMANCE Sneaker Go Walk 4 Glorify navy
  • Reebok BoxerBadehose mit seitlichem Logodruck
  • Miu Miu Schultertasche My Miu aus MatelasséLeder
  • Rieker Ankleboots dunkelblau
  • Produktion und Wirtschaft
  • Veronica Beard Blazer mit Zickzackmuster
  • Geox Schnürschuh Leitan schwarz
  • Zentrale Einrichtungen +

    Service +

    Hochschulnews +

    New Balance WL574SEBB Sneaker Damen türkis

    VAUDE Softshelljacke Moab III Jacket Men

    Stella McCartney Jacke aus Wolle

    Der Detmolder Bauphysiktag widmet sich 2018 der gestalterisch und bauphysikalisch anspruchsvollen historischen Bausubstanz. "Bauphysik in der beruflichen Praxis - historische Gebäude energieeffizient, schadenfrei und anspruchsvoll gestaltet" lautet das Thema der Konferenz am 15. Februar. Anmeldungen sind noch möglich.

    05. Februar 2018 11:04

    Überblick in der Datenflut von Produktionsanlagen

    VAUDE Funktionsshirt Sveit

    In einer Produktion entsteht viel Ausschuss – wo muss der Fertigungsprozess verändert werden, um die Qualität der Produkte zu verbessern? In kleinen und mittleren Unternehmen gibt es zwar viele Daten, die Hinweise für die Optimierung von Fertigungsprozessen geben können, aber noch wenige Möglichkeiten, diese auszuwerten. Das möchten Informatikerinnen und Informatiker der Hochschule OWL im Projekt „Data Mining-basierte Optimierung der Produktion, ihrer Steuerung und Überwachung“ ändern.

    02. Februar 2018 11:11

    adidas Originals Sneaker Stan Smith kupferweiß

    Kosmetik, Technik, Kunst und Fotografie fließen in das Projekt „Inszenierte Kosmetik“ ein, an dem Studierende unterschiedlicher Fachgebiete der Hochschule OWL in Kooperation mit der Steinheimer Künstlerin Elisabeth Brosterhus gearbeitet haben. Entstanden ist eine vierteilige Bilderserie, die aufwändig gestylte Models mit der nüchternen Atmosphäre von Labors kombiniert.

    30. Januar 2018 15:09

    Converse Sneaker Chuck Taylor All Star Gemma mintweiß

    Airsoft Pumps mit Wechselfußbett schwarz

    Das Institut für Wissenschaftsdialog (IWD) feiert am Dienstag, 6. Februar, ab 18 Uhr seine Gründung im Centrum Industrial IT (CIIT) am Campus Lemgo. Das IWD fördert den Dialog zwischen den Fachbereichen der Hochschule OWL wie auch mit der Gesellschaft und der Kultur. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sowie Angehörige der Hochschule OWL und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

    Shrimps FauxFurJacke Ezra

    Prada Tote Diagramme aus MatelasséLeder

    Innovative Formen der assistenzgestützten Montagearbeit zu erforschen, entwickeln, umzusetzen und zu erproben, darum geht es im Projekt „Exzellente Montage im Kontext der Industrie 4.0“ – kurz »Montexas4.0«. Nach rund neun Monaten Projektlaufzeit hat sich Dr. Raymond Djaloeis vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) ein umfassendes Bild vom Stand der Forschungsarbeiten gemacht.

    30. Januar 2018 09:17

    Tom Tailor Ballerina denim

    Im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Water Harmony“, an dem der Fachbereich Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik beteiligt ist, waren sechs Lehrende von drei ukrainischen Universitäten für eine Woche zu Gast in Höxter. Neben dem Kennenlernen der Ausbildung in Deutschland und der Diskussion von Lehrkonzepten standen auch Besuche von umwelttechnischen Anlagen auf dem Programm.

    29. Januar 2018 15:35

    Thomas Sabo CharmEinhänger Herz, 093005114

    Asics Laufschuh Kanmei MX W schwarz

    Die Vortragsreihe in der Sternwarte der Hochschule OWL in Lemgo geht weiter: Am Montag, dem 12. Februar 2018, um 19 Uhr spricht Sternwarten-Leiter Professor Jochen Dörr zum Thema „Welche Gefahren drohen uns aus dem Weltall? Können wir uns vor ihnen schützen?“. Die öffentliche Veranstaltung endet mit einer Führung durch die Sternwarte.

    News-Archiv

    Hier gibt´s weitere News .